10.5.2012, 19 Uhr

Wilhelm Wagenfeld Haus, Am Wall 209, Bremen

Eröffnung der Ausstellung

„Viva la Kommunikation!“ > >

Kommunikation ist in der heutigen Zeit so vielseitig und bedeutend wie in kaum einer anderen Epoche zuvor. Ob Bild, Text, Ton oder Film - Kommunikation hat viele Gesichter und beeinflusst alle Lebensbereiche. Der Kommunikationsverband Nordwest greift nun die Rolle der Kommunikation für Gesellschaft und Wirtschaft auf und präsentiert mit „Viva la Kommunikation“ vom 11. Mai bis 15. Juli 2012 im Bremer Wilhelm Wagenfeld Haus ein neues Ausstellungskonzept.

Rund 100 Agenturen, Druckereien, Filmproduzenten, Fotografen und Illustratoren sämtlicher Kommunikationsdisziplinen aus dem Nordwesten sind bei „Viva la Kommunikation“ vertreten. Zudem werden Gastaussteller aus den Niederlanden erwartet. Im Fokus stehen Kommunikationslösungen als Antworten auf konkrete wirtschaftliche Fragestellungen. Dazu präsentieren die Aussteller in unterschiedlichen Formaten Highlights aus ihren Portfolios oder Installationen.

9.5.2012, 20.30 Uhr
MS Stubnitz, Weser Terminal 8, Bremen
KLANK > >
Reinhart Hammerschmidt (kontrabass, sachen), Christoph Ogiermann (violine, stimme, sachen),

Tim Schomacker (alltagsperkussion, stimme, sachen), Hainer Wörmann (gitarre, sachen)
Seit 2008 produziert das Bremer Musik-Aktions-Ensemble KLANK Konzertereignisse zwischen frei improvisierter, zeitgenössisch konzipierter und körperbetont performter Musik. Als Streichquartett-Torso zwischen unrocktistischer Elektrogitarre und raumgreifender Alltagsperkussion erklären Reinhart Hammerschmidt, Christoph Ogiermann, Tim Schomacker und Hainer Wörmann in hier pointiert-harschen, dort dronig-leisen Klang-Aktionen nahezu alles zum Musikinstrument.

3.2012

Reinhart Hammerschmidt live

Die aktualisierten YouTube Videoplaylists:

 

KLANK > >

 

HCL Ensemble >

 

Konzertreihe IMPROVISATIONEN >

 

Sommergäste >

 

Graf Hammermann >

 

LINK LOUNGE POCKET ORCHESTRA >

18.3.2012, 19 Uhr
Akademie der Künste, Plenarsaal, Pariser Platz 4, Berlin

KLANK spielt Ogiermann:
So! Studie zum Dissonanzverhältnis 2012
Im Rahmen der Verleihung des Kunstpreises Berlin 2012 >

Die Kunstpreise in den sechs Sparten gehen an:
Abbas Akhavan, Bildende Kunst
Tatiana Bilbao, Baukunst
Christoph Ogiermann, Musik
Monika Rinck, Literatur
Kristof van Boven, Manuel Pelmus, Darstellende Kunst
Astrid Schult und Sebastian Bäumler, Film- und Medienkunst

16.-25.3.2012

TANZ Bremen 2012

Internationales Festival für zeitgenössischen Tanz

Seit den Anfängen des Festivals ist Reinhart Hammerschmidt der Grafiker von TANZ Bremen. 

In diesem Jahr übernahm er erstmalig auch die Gestaltung der Website der renommierteten Veranstaltung und unterzog sie einem gründlichen Redesign. >

TANZ Bremen 2012 : Programmheft.pdf
Adobe Acrobat Dokument 14.1 MB

15.1.2012, 20 Uhr

exploratorium, Mehringdamm 55, Berlin
Dieses System ist beliebig erweiterbar >
Konzertante Performance
Das Musik-Aktions-Ensemble KLANK aus Bremen verbindet Prinzipien aus freier Improvisation,

Neuer Musik und zeitgenössischer Performance. Die oft raumbezogenen Konzertaktionen setzen Klangerzeugung und Materialprüfungsverfahren in Szene – mal mit und für größere(n) Gruppen musikalischer Enthusiasten, mal in Quartettstärke.
Mit der Performance „Dieses System ist beliebig erweiterbar“ schließt KLANK eine dreitägige Klausur im exploratorium ab. Nach Kollaborationen mit diversen Künstlern und Musikern sowie den Großprojekten „StadtKLANK“ (Musik der Jahrhunderte Stuttgart 2010) und „Fragmente eines Kranzgesimses“ (klangpol Oldenburg 2011) nehmen die vier KLANK-Akteure ihre verschiedenen musikalischen Herkünfte unter neuen Vorzeichen wieder in den Blick.

24.11.2011, 20 Uhr 

Wilhelm 13, Musik- und Literaturhaus Oldenburg, Wilhelmstraße 13, 26121 Oldenburg

Improvisationsreihe 'Gehörgänge' > 

Tanzperformance & HCL-Ensemble

Gili Govermann (tanz), Roni Brandstater (tanz), Sasha Paric (tanz), Hans Kämper (posaune), Sebastian Venus (piano), Reinhart Hammerschmidt (kontrabass), Hannes Claus (schlagzeug)

Wer glaubt Jazz sei nichts zum Tanzen wird an diesem Abend der Reihe Gehörgänge eines besseren belehrt. Drei Gäste, die Tänzerinnen und Tänzer Gili Govermann, Roni Brandstater und Sasha Paric, alle Mitglieder der Nord-West Tanzcompagnie des Oldenburgischen Staatstheaters, werden an diesem Abend die Musik des HCL-Ensembles als Inspirationsquelle für ihre tänzerischen Improvisationen heranziehen. Weder die Tänzer noch die Musiker haben vor diesem Abend miteinander gearbeitet! So wird das Publikum Zeuge einer Improvisationskunst, die ohne Patterns und Licks auskommt und direkt durch das gegenseitige Agieren inspiriert wird.

19.11.2011, 18 Uhr

Haus im Park, Züricher Straße 40, Bremen

KLANK

richtig / falsch ÜBUNGSRAUM IV > >

Am 18.11. vormittags: geschlossene Veranstaltung für Schulklassen

9.11.2011, 20 Uhr

BIK Galerie 149 >, Bürgermeister-Smidt-Straße 149, Bremerhaven

wegen wegen

Konzertante Performance mit KLANK in der Reihe per form

6.11.2011, 11.30 Uhr

Hochschule für Künste, Galerie, Dechanatstraße, Bremen

GROSSES LERNEN: Mit Marßel

Vortragsperformance mit KLANK und Schülerinnen und Schülern der KLasse 4b der Grundschule an der Landskronastraße. Im Rahmen der Tagung über Kunst als Experiment des Institut Syn >

Im Anschluss: KLANK im Gespräch mit Prof. Barbara Stiller (HfK Bremen) über Neue Musik in der Arbeit mit Schülern

30.10.2011, 18 Uhr
Gerhard-Marcks-Haus, Am Wall 208, Bremen
UMFRUCHTLN
Textilgestützte Konzertaktion von KLANK im Rahmen der Ausstellung Kleider machen Kunst

29.10.2011, 20 Uhr

Schwankhalle Bremen, Buntentorsteinweg 112

MIBNIGHT Jazzfestival 2011 >

Sommergäste

Fine Kwiatkowski (tanz), Willehad Grafenhorst (hawaiigitarre, elektronik), Willi Kellers (schlagzeug), Reinhart Hammerschmidt (kontrabass)

Jazz ist Vitalität, Dynamik, Energie – und die Basis für die Tänzerin und ihre Musiker. Seit Jahrzehnten auf den Bühnen, sind sie nach wie vor voller Entdeckungsgeist. Rhythmische Momente, die sich ins Rasende steigern, die sich brechen, die abrupt enden. Ein Körper, der die Stille durchstößt, sich mit der Musik in Ekstase vereinigt. Die Sommergäste aus Berlin und Bremen bewegen sich virtuos durch unwirkliche Traumlandschaften.

27.10.2011, 20 Uhr 

Wilhelm 13, Musik- und Literaturhaus Oldenburg, Wilhelmstraße 13, 26121 Oldenburg

Improvisationsreihe 'Gehörgänge' > 

Urs Leimgruber, Roger Turner & HCL-Ensemble

Urs Leimgruber (saxophon), Roger Turner (schlagzeug), Hans Kämper (posaune), Sebastian Venus (piano), Reinhart Hammerschmidt (kontrabass), Hannes Claus (schlagzeug)

Im ersten Teil spielt das Duo Leimgruber/Turner. Dann im Anschluss freie, assoziative Improvisationen zusammen mit dem HCL-Ensemble.

14.10.2011, 20 Uhr
Exerzierhalle Oldenburg, Pferdemarkt 10, 26121 Oldenburg
ausgezeichnet! – Zeichnen trifft Musik

ANUNDFÜRSICH >
Ein Hörnsehmal von Dina Koper und KLANK

Zum dritten Mal veranstaltet 2011 die Oldenburger Kunstschule KLEX zusammen mit verschiedensten Kooperationspartnern das Zeichenfestival »ausgezeichnet!« In diesem Jahr ist die Verbindung von Zeichnung und Musik Thema des Festivals, dessen Programm drei Veranstaltungen in Kooperation mit klangpol umfasst.
Gemeinsam mit der Bildenden Künstlerin Dina Koper präsentiert das Bremer Musik-Aktions-Ensemble KLANK einen akustischen Schauraum. Aus Livemalerei und Film, elektronischer und improvisierter Musik, Performanceelementen und szenischen Gebilden, entsteht ein Hörnsehmal aus Parallelaktionen, bei dem die Zuschauenden sich selbst die Nächsten sind. FÜRJEDEN etwas und ein Zimmer FÜRSICH. In konsequenter Körperarbeit wie eleganter Abstraktion zeigen KLANK und Koper die Ränder und betreiben die Ausfransungen ihrer Metiers.

6.10.2011, 20 Uhr

Kulturzentrum PFL, Peterstraße 3, 26121 Oldenburg

Jazz en bloc 2011 >

Ge-Suk Yeo, Mizuki Wildenhahn & HCL-Ensemble

Mizuki Wildenhahn (tanz), Ge-Suk Yeo (gesang, electronics, video), Hans Kämper (posaune), Sebastian Venus (piano), Reinhart Hammerschmidt (kontrabass), Hannes Clauss (schlagzeug)

Die beiden Künstlerinnen Mizuki Wildenhahn und Ge-Suk Yeo verbindet eine langjährige Zusammenarbeit. Bei ‘Jazz en bloc 2011’ präsentieren die beiden nun ein neues Projekt, dass sie speziell für das Festival zusammen mit dem HCL-Quartett ausgearbeitet haben. Soprano meets Doublebass meets Percussive Dance meets Trombone meets Video meets Piano meets Live-Electronics meets Drums – ein absolutes Muss – nicht nur für alle Freunde von Performance und improvisierter Musik, und sicher einer der spannendsten Programmpunkte des diesjährigen Festivals.

22.9.2011, 20 Uhr 

Wilhelm 13, Musik- und Literaturhaus Oldenburg, Wilhelmstraße 13, 26121 Oldenburg

Improvisationsreihe 'Gehörgänge' > 

Carl Ludwig Hübsch & HCL-Ensemble

Carl Ludwig Hübsch (tuba), Hans Kämper (posaune), Sebastian Venus (piano),

Reinhart Hammerschmidt (kontrabass), Hannes Claus (schlagzeug)

Im ersten Teil des Konzerts spielt Carl Ludwig Hübsch Tuba solo. Dann im Anschluss freie, assoziative Improvisationen zusammen mit dem HCL-Ensemble.

17.9.2011, 17 Uhr

Güterbahnhof, Beim Handelsmuseum, Bremen

Güterbahnhof OPEN 2011 >

Ludger Hennig (electronics), Markus Markowski (gitarre, electronics), Dennis Tan (electronics),

Nils Gerold (flöte), Reinhart Hammerschmidt (kontrabass)

Das Projekt, kuratiert vom Bremer Klangkünstler Markus Markowski, versteht sich als offenes Labor an der Schnittstelle zwischen Bild, Raum und Klang – freie elekto-akustische Musik im Rahmen der 'Austellung Künstlerhaus' in der Gleishalle am Güterbahnhof.

14.9.2011, 22 Uhr
b-movie, Brigittenstraße 5, Hamburg
Stark Bewölkt:

KLANK / Forbes Graham & Birgit Ulher
Performance in der Reihe hörbar >

6.9.2011, 21 Uhr

MIBsaal, Buntentorsteinweg 112

IMPROVISATIONEN 139

KLANK w/ Lars Scherzberg

Lars Scherzberg (Hamburg) - saxophone • Reinhart Hammerschmidt - kontrabass, sachen • Christoph Ogiermann - violine, stimme, sachen Tim Schomacker - alltagsperkussion, stimme, sachen • Hainer Wörmann elektrische gitarre, sachen

Der Hamburger Saxophonist Lars Scherzberg nimmt die scheinbaren Störgeräusche seines Instruments unter die Lupe. Mittels metallener Präparation und elektronischem Zoom erweitert er beständig eigene und eigenwillige Spielweisen. Die Nähe-Distanz-Aufhebung von Scherzbergs intim-intensiven Mischklängen – sonst Teil des Trio-Gewebes von Tripwire (mit Jeff Arnal und John Hughes) – treffen in Bremen auf hier offensive dort delikate Klangaktionen des Ensembles KLANK.

25.8.2011, 20 Uhr 

Wilhelm 13, Musik- und Literaturhaus Oldenburg, Wilhelmstraße 13, 26121 Oldenburg

Improvisationsreihe 'Gehörgänge' > 

Paul Hubweber & HCL-Ensemble

Paul Hubweber (posaune), Hans Kämper (posaune), Sebastian Venus (piano),

Reinhart Hammerschmidt (kontrabass), Hannes Claus (schlagzeug)

Im ersten Set des Abends ein Solokonzert des Kölner Posaunisten Paul Hubweber. Dann im Anschluss freie, assoziative Improvisationen zusammen mit dem HCL-Ensemble.

10.7.2011, 18 Uhr

Breminale, Osterdeich, Bremen

BREMINALE MIBconcerts

KLANK >

Bördeln und Schweifen gehören zu den schönsten Begriffen aus der Blechverarbeitung. Seit 2008 beschäftigt sich das Bremer Quartett KLANK mit musikalischer und performativer Umform- und Verbindungstechnik. Für die Musikaktionen des KLANK-Gevierts wird klassisches Instrumentarium wie der Torso eines Streichquartetts oder die elektrische Gitarre auf neue Ausdrucksformen hin untersucht – und Gegenständliches aus verschiedenen Lebensbereichen wird mittels ausladender Aneignungs- verfahren instrumentalisiert. Bördelnd und schweifend agieren KLANK zwischen freier Improvisation, musikgestützter Performance und konzeptueller Komposition. Klanglich kompromisslos und zum Zugucken.

8.7.2011, 20 Uhr

Ehemaliges Nordmende-Gelände >, Godehardstraße, Bremen

KLANK + HEMPEN

HLZN

Performance im Rahmen des Festivals aller.ort von ZZZ > und schule21 >

23.6.2011, 20 Uhr 

Wilhelm 13, Musik- und Literaturhaus Oldenburg, Wilhelmstraße 13, 26121 Oldenburg

Improvisationsreihe 'Gehörgänge' > 

Matthias Schubert & HCL-Ensemble

Matthias Schubert (saxophon), Hans Kämper (posaune), Sebastian Venus (piano),

Reinhart Hammerschmidt (kontrabass), Hannes Claus (schlagzeug)

Schubert reist durch eine Welt bizarrer Stilzitate und surrealistischer Erinnerungen, verwirklicht mit souveräner Technik und hingebungsvoller Sinnlichkeit des Tons – angesägte Choräle, wirre Kontrapunkte, zärtlich Balladentöne, impressionistische Perlenketten – das alles wird mit einer scheinbar völlig ausgeklinkten Phantasie vernetzt, Bebop- und Freejazz Erfahrungen, Swing und das verrückte Vibrato eines Albert Ayler eingeschlossen. Vorgeformte Themen fallen aus dem blauen Himmel herunter und verdunsten wieder – man weiß nicht wie. Die Mischung aus planerischer Disziplin und tendenziellem Wahnsinn so brillant ist sie derzeit kaum irgendwo sonst zu erleben.

16.6.2011, 20 Uhr

Mensa, Auf der Loge 5, Bruchhausen-Vilsen

KLANK

Fragmente eines Kranzgesimses > >

Konzertspektakel für Bruchhausner & Vilsner


Als Pilotprojekt für das für 2012 geplante Festival »Landklang« produziert das Bremer Musik-Aktions-Ensemble KLANK für die »Musikerinitiative Bremen« in Kooperation mit »KLANGPOL - Neue Musik im Nordwesten« in Bruchhausen-Vilsen ein Konzertspektakel.
Es spielen der Projektchor Martfeld (Leitung: Thomas Denker), das Bläserensemble der St. Cyriakus-Gemeinde (Leitung: Dietrich Wimmer) sowie Familien aus Bruchhausen-Vilsen: Rolf Kahle, Karl-Rainer Figge, Maiwenn und Sonja Kurowski, Sybille und Peter Schmidt-Bormann, Ina, Joana und Bernd Schneider, Andree Wächter.
Ein Bläserensemble, das die Zwischentöne seiner Instrumente erkundet, ein Chor, der gemeinsam aber jeder für sich agiert, und Familien, die aus Alltagsgegenständen Instrumente und aus diesen Instrumenten dann elektroakustische SelbstOrchester machen.
In beständigem Wechsel von Aktionsorten und akustischen Situationen präsentieren die neun Bilder der FRAGMENTE EINES KRANZGESIMSES eine konsequente Position zeitgenössisch inszenierter Musik.
Das Bremer Musik-Aktionsensemble KLANK agiert seit 2008 an den Schnittstellen von frei improvisierter Musik, zeitgenössischer Komposition und raumorientierter Performancekunst. Nach GROSSES LERNEN (Bremen, 2009) und StadtKLANK (Waiblingen, 2010) ist FRAGMENTE EINES KRANZGESIMSES die dritte Produktion für große Gruppen musikalischer Enthusiasten.

10.6.2011, 20 Uhr

MIBsaal, Buntentorsteinweg 112

IMPROVISATIONEN 137

IRIISSSIIIIHA

Henrik Munkeby Nørstebø (Norwegen) - posaune
Moritz Zopf - kontrabass
im zweiten Set mit den Gästen:
Reinhart Hammerschmidt - kontrabass
Hainer Wörmann - gitarre

mehr Infos hier > > >

26.5.2011, 20 Uhr 

Wilhelm 13, Musik- und Literaturhaus Oldenburg, Wilhelmstraße 13, 26121 Oldenburg

Improvisationsreihe 'Gehörgänge' > 

Christoph Müller & HCL-Ensemble
Christoph Müller (stimme), Hans Kämper (posaune), Reinhart Hammerschmidt (kontrabass),

Sebastian Venus (piano)

Christoph Müllers Lesung klassischer Balladen wird von den Musikern des HCL-Ensembles in freier, assoziativer Improvisation begleitet.

21.5.2011

20 Uhr

Theaterkapelle >, Boxhagener Straße 99, Berlin

KLANK

BÖRDELN, PA

Spielszenen für improvisierendes Quartett

Performance im Rahmen des Arbeitstreffens von rhizom >

20.5.2011, 20 Uhr

Complicen >, Bänschstraße 20, Berlin

KLANK

wahrHeit quaH wiederHolung

Beim Freispiel in Friedrichshain spielt KLANK 4 Stücke / Konstellationen / Situationen: VOLKHARDING, KOLLATTERRALKWARTETT, Alone and together 2, Miniaturen.

15.5.2011, 18 Uhr

Concordia, Schwachhauser Heerstraße 7, Bremen

KLANK 

Heute 2 Königin >

Performance im Rahmen der Serie Freistil

13.5.2011, 20 Uhr

MIBsaal, Buntentorsteinweg 112, Bremen

IMPROVISATIONEN 136

Heenan - Vorfeld - Hammerschmidt > >

Chris Heenan (Berlin) - altsaxofon, kontrabassklarinette

Michael Vorfeld (Berlin) - perkussion

Reinhart Hammerschmidt - kontrabass

Das Duo Heenan / Vorfeld arbeitet seit 2005 kontinuierlich an einem eigenständigen und unverwechsel- baren Sound, der durch komplex angelegte Klangwelten voll filigraner Details und feinster Texturen geprägt ist. Die Intensität der Klangfarben, die eigenwillige Instrumentierung, sowie die individuell entwickelten Spieltechniken verbinden sich zu einem intensiven musikalischen Live-Ereignis.

Gast beim Bremer Konzert ist der Kontrabassist Reinhart Hammerschmidt.

12.5.2011, 21 Uhr

MIBsaal, Buntentorsteinweg 112, Bremen

LINK Session für Improvisierte Musik

Offene Session mit den LINKhosts

Reinhart Hammerschmidt und VB Schulze > 

11.5.2011, 20 Uhr

Kulturkirche St. Stephani, Stephanikirchhof, Bremen

KLANK

ARCA-KWARTETT > >

Improvisationskonzert für vier Spieler und einen Raum auf Zeit
Das Ensemble KLANK improvisiert und konzertiert im aussagekräftigen Raum der Kulturkirche

zu Gunther Gerlachs Installation ARCA.

6.5.2011, 18 Uhr

Haus im Park, Züricher Straße 40, Bremen

richtig / falsch >

ÜBUNGSRAUM II

Im Rahmen des Romantik-Projekts des Haus im Park am Klinikum Bremen-Ost kehrt KLANK gewissermaßen an den eigenen Ausgangspunkt zurück. Unter dem Stichwort Freiheit aushalten wird ein Übungsraum installiert und bespielt, der dem Modell der Improvisationssession richtig / falsch folgt, bei der sich KLANK einst als KLANK konstituierte. Musikerinnen und Musiker, Schülerinnen und Schüler und musikalische Laien haben in diesem Übungsraum Gelegenheit, mit Freiheit (oder sich die Freiheit zu er-) spielen. 

5.5.2011, 20 Uhr 

Wilhelm 13, Musik- und Literaturhaus Oldenburg, Wilhelmstraße 13, 26121 Oldenburg

Improvisationsreihe 'Gehörgänge' >  >

Markus Markowski & HCL-Ensemble
Markus Markowski (gitarre), Hannes Clauss (schlagzeug),

Hans Kämper (posaune), Reinhart Hammerschmidt (kontrabass), Sebastian Venus (piano)

Markus Markowski, Gitarrist und Klangkünstler, arbeitet und lebt in Bremen. Seit Beginn der 80er Jahre spielt und komponiert er Musik in diversen Ensembles im Bereich von New Jazz, Hardcore, Weltmusik oder Elektronischer Musik. Etwa ab 1990 begann er, an Konzepten für musikalische Improvisationen zu arbeiten und experimentelle Instrumente zu entwickeln. Im zweiten Teil des Abends spielt der Gitarrist mit den Musikern des HCL-Ensembles.

29.4.2011, 21.45 Uhr

Stauerei, Cuxhavener Straße 7, Bremen

Link Lounge Pocket Orchestra

FAUSTRECHT DER FREIZEIT

Im Rahmen der jazzahead-clubnight >

Hannes Clauss (schlagzeug), Reinhart Hammerschmidt (kontrabass, sachen)

Hans Kämper (posaune), Christoph Ogiermann (violine, keyboard, stimme, sachen), 

Tim Schomacker (text, stimme, sachen), V.B. Schulze (schlagzeug), Uli Sobotta (euphonium),

Sebastian Venus (keyboard), Hainer Wörmann (gitarre, sachen)

Für ihren Beitrag zur clubnight der internationalen Fachmesse jazzahead hat sich die Link Lounge Band (Hammerschmidt, Schomacker, Schulze) durch gleich zwei Ensembles multipliziert: das in der Weser-Ems-Region agierende HCL-Ensemble > sowie das international operierende Musik-Aktions-Ensemble KLANK. Für diese Sonderauflage der Impro-Session LINK der Musikerinitiative Bremen > entsteht das Link Lounge Pocket Orchestra. Unter dem Titel FAUSTRECHT DER FREIZEIT werden ab 21.45 Uhr in der Stauerei in der Bremer Überseestadt - nie geprobt, viel verlangt! - diverse Improvisationen intoniert sowie Texte zum Stand der Dinge ebenso krachend wie feinsinnig interpretiert.

24.3.2011, 20 Uhr 

Wilhelm 13, Musik- und Literaturhaus Oldenburg, Wilhelmstraße 13, 26121 Oldenburg

Improvisationsreihe 'Gehörgänge' >

Schliemann-Wörmann-Duo & HCL-Ensemble
Wolfgang Schliemann (schlagzeug), Hainer Wörmann (gitarre), Hannes Clauss (schlagzeug),

Hans Kämper (posaune), Reinhart Hammerschmidt (kontrabass), Sebastian Venus (piano)

Der Wiesbadener Perkussionist Wolfgang Schliemann arbeitet seit 1978 in den Bereichen Neue/Improvisierte Musik, Klangkunst und Performance in Deutschland und darüber hinaus. Er spielt ein individuell zusammengestelltes Instrumentarium und ist Mitbegründer des HumaNoise congress und diverser Ensembles Improvisierter Musik z.B. Ensemble 2INCQ und  QUATUOHR. Hainer Wörmann entwickelt und erfindet als improvisierender Gitarrist erweiterte Spieltechniken mit dem Schwerpunkt  mechanische Präparationen. Konzerte mit Keith Rowe, John Russel, Phil Minton, John Butcher, Evan Parker und Michel Doneda. Solo-CD “Lower Rhine Sonata” 2001. Im zweiten Teil des Abends spielt das Duo mit den Musikern des HCL-Ensembles.

25.2.2011, 18 Uhr

Haus im Park, Züricher Straße 40, Bremen

richtig / falsch >

ÜBUNGSRAUM I

Im Rahmen des Romantik-Projekts des Haus im Park am Klinikum Bremen-Ost kehrt KLANK gewissermaßen an den eigenen Ausgangspunkt zurück. Die ÜBUNGSRÄUME II - IV sind für Mai, September und November 2011 geplant.

24.2.2011, 20 Uhr 

Wilhelm 13, Musik- und Literaturhaus Oldenburg, Wilhelmstraße 13, 26121 Oldenburg

Improvisationsreihe 'Gehörgänge' >

Uli Sobotta & HCL-Ensemble
Uli Sobotta (euphonium), Hannes Clauss (schlagzeug), Hans Kämper (posaune),

Reinhart Hammerschmidt (kontrabass), Sebastian Venus (piano)

Der Bremer Uli Sobotta studierte zuerst klassische Gitarre. Seit 1984 ist er sowohl als Euponium- und Althornspieler als auch als Gitarrist solistisch und in verschiedenen Ensembles aktiv. Er gastierte  in England, den USA, der Schweiz, Russland, Belgien und den Niederlanden. Daneben arbeitet er als Komponist und spielt Musik für Theater, Hörspiele, Performances und Lesungen. Im zweiten Teil des Abends spielt Uli Sobotta mit den Musikern des HCL-Ensembles.

29.1.2011, 20 Uhr

KUBO, Beim Paulskloster 12, Bremen
¡BrööK! >
Versuch über das Vergessen für 4 Spieler
Mit dieser Performance fragen KLANK: Was war eigentlich vorher? Vor dem Sprechen, vor der Kunst, vor diversen Gewissheiten? Was von Noch-Nicht-Wissen, Noch-Nicht-Können, Noch-Nicht-Haben ist verschüttet, was verfügbar? Als sachdienliche Hinweise zu diesem musikalisch-theatralischen Essay dienen Texte von Beckett, Philip K. Dick, Christa Wolf u.a. – die in die Räumlichkeiten dieses tastenden Entsinnens übersetzt werden.
Idee, Regie, Instrumente, Stimmen, Sachen: KLANK
Eine Koproduktion von KLANK und Rudolf-Alexander-Schröder-Stiftung.

27.1.2011, 20 Uhr 

Wilhelm 13, Musik- und Literaturhaus Oldenburg, Wilhelmstraße 13, 26121 Oldenburg

Improvisationsreihe 'Gehörgänge' > >

Frank Gratkowski & HCL-Ensemble
Frank Gratkowski (altsaxophon, klarinetten), Hannes Clauss (schlagzeug), Hans Kämper (posaune), Reinhart Hammerschmidt (kontrabass), Sebastian Venus (piano)

Frank Gratkowski gibt seit 1990 Solo-Konzerte. Mit seinem Soloprogramm war er 1991 Preisträger des Wettbewerbes “Musik Kreativ” und im gleichen Jahr erschien eine CD mit dem Titel “Artikulationen”. Seitdem entwickelt er seine Soloarbeit kontinuierlich und konzertiert in unterschiedlichsten Situationen. Im zweiten Teil des Abends spielt Frank Gratkowski mit den Musikern des HCL-Ensembles.

15.1.2011, 19 Uhr

Ev. Bildungszentrum Bad Bederkesa, Alter Postweg 2, 27624 Bad Bederkesa

Julia Gubitz >

Am Rande der Linie

Vernissage

Einführende Worte: Tim Schomacker
Musik: Tim Schomacker (text, stimme, zeug), Reinhart Hammerschmidt (kontrabass, zeug)

14.1.2011, 19.16 / 20.16 / 21.16 / 22.16 Uhr
Kontorhaus, Schildstraße 21, Bremen

KLANK > >

wahrHeit quaH wiederHolung

In dieser Auflage des Minifestivals "Miniaturen - Kunst im Kleinen" präsentiert das MusikAktions Ensemble KLANK vier grundverschiedene Stücke. Das Quartett hebt neben Violine, Kontrabass, Gitarre und Perkussion allerlei Zeugs und Spielgerätschaften auf Tablett und etabliert dermaßen Klangblöcke mit tonalen Verschiebungen, organisiert Improvisationen in knappsten Miniaturen,

agiert in solistischer Serie und suspendiert alles Instrument jenseits des Körpers.

23.12.2010, 20 Uhr
Markowski-Studio, Kornstr. 283, Bremen
wohnzimmerkonzert@kornstr. 283 > 

Reinhart Hammerschmidt (bremen/kontrabass),

Ludger Hennig (leipzig/objects, softwareInstruments),

Markus Markowski (bremen/präparierte gitarre, softwareInstruments),

VB Schulze (bremen/schlagzeug), Sciss (plymouth UK/softwareInstruments),
Via Network-Connection: Christof Knoche (New York/USA/bassclarinette, electronics)

'free music, noise, electroacoustic, scape / ca. 10-kanal-Audio-Projektion'

17.12.2010, 21 Uhr
MIB-Saal, Buntentorsteinweg 112, Bremen
IMPROVISATIONEN 133 >
LINK LOUNGE ORCHESTRA
Meine Erklärungsmodelle besitzen keine mobilisierende Kraft mehr / AVERY PIECES
Reinhart Hammerschmidt (kontrabass), Tim Schomacker (stimme), V.B. Schulze (schlagzeug),
Uli Sobotta (blasinstrumente), Hainer Wörmann (gitarre)
Das LINK LOUNGE ORCHESTRA agiert in einer imaginären Landschaft zwischen jauchzendem Freejazz und nicht minder energetischer Improvisation. Ein hastender Monolog breitet sich über das fulminante Klangmassiv und wird an verschiedenen Stellen durch hektische Passagen durchbrochen. "Meine Erklärungsmodelle besitzen keine mobilisierende Kraft mehr" folgt einer erzählerischen Ich-bin-wo-wo-du-nicht-bist-und-das-ist-eigenartig-Logik während die intermittierendes AVERY PIECES eine stimmlich-musikalische Verbeugung vor dem größten Trickfilmzeichner aller Zeiten darstellen.

9.12.2010, 20 Uhr

Institut Français, Contrescarpe 19, Bremen

KLANK & Yoann Durant > >

Der in Paris lebende Saxophonist Yoann Durant, Jahrgang 1983, arbeitet als Improvisator, Komponist, Musiker/Performer und Musikpädagoge. Zu seinen diversen stehenden Ensembles gehören unter anderem das Quartett Rétroviseur und das Elektroakustiktrio Kandinsky. Durant war immer wieder an Performances beteiligt, etwa der interdisziplinären Produktion au coeur nach Texten Fernando Pessoas mit dem Etranger Theatre in Paris. Er unterrichtet derzeit am Pariser CNSMD und ist Teil des Musikerkollektivs GROLEKTIF. Die Bandbreite seiner Spielpartner reicht von der Improlegende Joelle Léandre über den Downtown-Drummer Jim Black bis zum französischen Altmeister Louis Sclavis.
In Bremen kommt es zu einer echten Erstbegegnung von KLANK und Yoann Durant - irgendwo zwischen begehbarer Performance, kammermusikalischer Konzentration und gelegentlichem Ausbruch.

5.12.2010, 20 Uhr

Kunsthaus Wiesbaden, Schulberg 10, Wiesbaden

GRAF HAMMERMANN > > >

Willehad Grafenhorst (Berlin/hawaiigitarre, optional: & laptop, elektronik),

Reinhart Hammerschmidt (Bremen/kontrabass, optional: & laptop, elektronik),

Wolfgang Schliemann (Wiesbaden/schlagzeug)

ein Konzert der Kooperative New Jazz e.V.

mit Unterstützung des Kulturamtes der Landeshauptstadt Wiesbaden

27.11.2010, 14 Uhr

Seitenscheidel, Gertrudenstraße, Bremen

THE SILVER ROADSHOW #4 >

Soundtrack Above My Hair

Mit Schnell + Schomacker, Hammerschmidt u.a.
Diese Ausgabe der Silver Roadshow lässt die Frage nach Bremen als Haarmetropole von Beginn an hinter sich. Auch das spezifische Gewicht der schwarzen Haare im asiatischen Horrorkino wird an dieser Stelle nicht berechnet und der Perückenbikini der Kunst-Band Die tödliche Doris wird allenfalls kurz gestreift.

26.11.2010, 10.45
Grundschule an der Landskronastraße, Bremen-Marßel
TRIX >
Eine Fantasie der leisen Klänge
Konzertante Performance für 4 KLANK & 16 Schüler/innen
In Fortsetzung der Zusammenarbeit mit der Grundschule an der Landskronastraße ein Bremen-Marßel erarbeite KLANK gemeinsam mit der Klasse 4A sowie den Lehrer/innen Joachim Brukhardt, Anke Büscher und Inga Marcus eine  Konzertperformance. Basis des fünfunddreißigminütigen Stücks waren Gegenstände, die die Kinder aus ihrem Zuhause mitgebracht hatten, getreu der Spielregel: Wenn Du auf Deinem Mitbringsel spielst, darf man nicht schon am Klang erkennen, was es ist. Nach der kleinteiligen Tuttibearbeitung einer Papierbahn kamen Magnetsteine, Tröten, grobe Meersalzkörner, Schaumstoffherzen, Würfelbecher, Blechdosen, Flummis, Karten und Kochlöffel zum kagelig choreographierten Einsatz. Gefolgt von einem Finale, in dem die Schulaula polyrhtythmisch von knapp zwei Dutzend Holzhämmerchen beklopft wurde. Eine - dann öffentliche - Wiederaufführung von TRIX ist für die 1. Jahreshälfte 2011 geplant.

25.11.2010, 20 Uhr

Wilhelm 13, Musik- und Literaturhaus Oldenburg, Wilhelmstraße 13, 26121 Oldenburg

Improvisationsreihe 'Gehörgänge' >

20 Jahre HCL – Greatest Hits

Hannes Clauss (schlagzeug), Hans Kämper (posaune), Reinhart Hammerschmidt (kontrabass), Sebastian Venus (piano)

Das Ensemble um  den Schlagzeuger Hannes Clauss wird an diesem Abend sowohl die beliebtesten Werke aus dem eigenen Repertoire als auch Bearbeitungen von Hits anderer Komponisten vorstellen, dies natürlich im original HCL-Sound!

Das HCL-Ensemble feiert in diesen Tagen sein 20-jähriges Bestehen. Aus diesem schönen Anlass lädt das Ensemble alle Konzertbesucher zu einem Glas Prosecco ein.

12.11.2010, 20 Uhr

Sendesaal, Bürgermeister-Spitta-Allee 45, Bremen

Festival der Projektgruppe Neue Musik Bremen >

u.a. mit KLANK (Cardboard-Quartett)

 

KLANK – Proben zum Cardboard-Quartett

Radio Bremen Mediathek >

Buten und Binnen

gesendet am 11.11.2010

11.11.2010, 21 Uhr

MIB, Buntentorsteinweg 112, Bremen

LINK SPEZIAL

AUF VERLORENEN POSTERN
mit dem
LINK LOUNGE POCKET ORCHESTRA

Tim Schomacker (stimme) >  Reinhart Hammerschmidt (kontrabass) >  

VB Schulze (schlagzeug) > Sebastian Venus (piano), Hannes Clauss (schlagzeug) >

im Anschluss Session mit dem LLPO und weiteren Gastmusikern

14.10.2010, 21 Uhr

MIB, Buntentorsteinweg 112, Bremen

LINK Session für Improvisierte Musik

Im ersten Set spielt die LINK LOUNGE BAND (Tim Schomacker (stimme) >  Reinhart Hammerschmidt (kontrabass) >  VB Schulze (schlagzeug > ) mit Gästen (heute: Jan van Hasselt  (gitarre) > Sebastian Mecklenburg (schlagzeug >), im zweiten Set dann offene Session für alle.

8.10.2010

Altstadt & Marktplatz, Waiblingen

StadtKLANK > > > >

Im Oktober 2010 ist Waiblingen Schauplatz einer stadtumfassenden musikalischen Aktion. Im Rahmen des Festivals 'Zukunftsmusik' entwickelte das Musik-Aktions-Ensemble KLANK einen ca. 60-minütigen Klangmarsch durch die Waiblinger Altstadt. Ein musikalisches und räumliches Konzept mit 400 Laien- und Profimusikern und sogar engagierten Nicht-Musikern. Die Stadt füllt sich mit Klang, der sich langsam aber stetig verändert. Die Live-Musik und deren Verarbeitung verdichten sich und kulminieren in einer Abschlussmusik, die den zentralen Aufführungsort ganz erfüllen wird: den Marktplatz in Waiblingen – eine eindrückliche Klangcollage aller beteiligten Akteure.

23.9.2010, 20 Uhr

Wilhelm 13, Musik- und Literaturhaus Oldenburg, Wilhelmstraße 13, 26121 Oldenburg

Improvisationsreihe 'Gehörgänge' >

Tanz und Improvisation – Katharina Meves, Joris Camelin & das HCL-Ensemble

Katharina Meves (tanz), Joris Camelin (tanz) + HCL - Hannes Clauss (schlagzeug), Hans Kämper (posaune), Reinhart Hammerschmidt (kontrabass), Sebastian Venus (piano)

Katharina Meves (Berlin/Oldenburg) und Joris Camelin (Berlin/Grenoble) sind zwei junge Tänzer, die auf einen bisher schon beachtlichen beruflichen Werdegang zurückblicken können. An Improvisation interessiert die Tänzer das Unfertige in der Bewegung, das Ungeplante im Raum, sowie die Gleichzeitigkeit von Zuhören und Ausformen.

9.9.2010, 21 Uhr

MIB, Buntentorsteinweg 112, Bremen

LINK Session für Improvisierte Musik

Im ersten Set spielt die LINK LOUNGE BAND (Tim Schomacker, stimme >  Reinhart Hammerschmidt, kontrabass >  VB Schulze, schlagzeug > ) mit Gast (heute: Markus Markowski, gitarre >), im zweiten Set dann offene Session für alle.

5.9.2010, 18 Uhr

Concordia, Schwachhauser Heerstraße 17, Bremen

KLANK zu Gast bei Freistil - Die Kunst der Improvisation >

4.9.2010, 16-19 Uhr

Güterbahnhof Bremen / Tor 48

KLANK zu Gast bei HKM+
VERRAEUMLICHT / DIE SCHRANKE ALS TAKTSTOCK >
Elektroakustische Improvisationen
(davor, danach & drumrum: güterbahnhofstagderoffenentür)

26.8.2010, 20 Uhr

Wilhelm 13, Musik- und Literaturhaus Oldenburg, Wilhelmstraße 13, 26121 Oldenburg

Improvisationsreihe 'Gehörgänge' >

Christof Knoche & das HCL-Ensemble

Christof Knoche (altsaxophon, bassklarinette) + HCL - Hannes Clauss (schlagzeug), Hans Kämper (posaune), Reinhart Hammerschmidt (kontrabass), Sebastian Venus (piano)

Der Altsaxofonist und Bassklarinettist Christof Knoche  ist integrativer Bestandteil der innovativen Jazz-Scene New Yorks, der Stadt, in der er seit 1997 lebt. Lee Konitz, Steve Lacy, Albert Mangelsdorf, Maceo Parker und Elliot Sharp sind nur eine kleine Auswahl unter den vielen Musikern, mit denen er zusammen arbeitete.

6.8.2010, 20 Uhr

schule21, Godehardstraße 21, Bremen >

KLANK

dermitarbeitermussgerechnetwerden
improvisiertes musikalisches

15.7.2010, 20 Uhr

Güterbahnhof Bremen, Tor 48

HKM + >

Ludger Hennig (software instruments/mic. devices), Christof Knoche (bassclarinette/electronic devices), Markus Markowski (prep. guitar/software instruments)

+++ Hannes Clauss (schlagzeug), Reinhart Hammerschmidt (kontrabass)

14.7.2010, 20 Uhr

Güterbahnhof Bremen, Tor 48
HKM + >
Ludger Hennig (software instruments/mic. devices), Christof Knoche (bassclarinette/electronic devices), Markus Markowski (prep. guitar/software instruments)

+++ Willy Hanne (schlagzeug), Reinhart Hammerschmidt (kontrabass), Tim Schomacker (percussion)

24.6.2010, 20 Uhr

Wilhelm 13, Musik- und Literaturhaus Oldenburg, Wilhelmstraße 13, 26121 Oldenburg

Improvisationsreihe 'Gehörgänge' >

Claudio Puntin > & das HCL-Ensemble

Claudio Puntin (klarinette, bassklarinette) + HCL - Hannes Clauss (schlagzeug),

Reinhart Hammerschmidt (kontrabass), Sebastian Venus (piano)

Claudio Puntin gilt als einer der international renommiertesten und vielseitigsten Klarinettisten und Bassklarinettisten. Als Interpret und Improvisator repräsentiert eine Generation von Musikern, für die die Loslösung von stilistischen Grenzen längst zur Selbstverständlichkeit, aber nie zum Selbstzweck geworden ist.

23.6.2010, 20 Uhr

Gerhard-Marcks-Haus Bremen

Sommerfest

KLANK live beim Sommerfest des Gerhard-Marcks-Hauses Bremen

Reinhart Hammerschmidt (kontrabass, sachen), Christoph Ogiermann (violine, sachen),

Tim Schomacker (perkussion, sachen), Hainer Wörmann (gitarre, sachen)

21.6.2010, 20 Uhr

Gerhard-Marcks-Haus Bremen

S [upport] Y [our] L [ocal] K [LANK] E [nsemble] [= S.Y.L.K.E.]

Reinhart Hammerschmidt (kontrabass, sachen), Christoph Ogiermann (violine, sachen),

Tim Schomacker (perkussion, sachen), Hainer Wörmann (gitarre, sachen)

+++ KLANK lädt zum großen Konzertempfang! +++ Exklusiver Abend im Gerhard-Marcks-Haus Bremen +++ Nur Montag, 21. Juni +++ Mit einer Uraufführung +++ Aus neuen Stücken +++ Fachkundige Beratung zu Projekten in spe +++ Freundliche Mitarbeiter +++ Wichtiger Hinweis: Einlass nur auf Einladung und nach Anmeldung +++ Gründung des KLANK-Freundeskreises S.Y.L.K.E. +++ Eilanträge auf Erteilung einer Einladung werden unter KLANK: erreichen entgegengenommen +++

18./19. Juni 2010

jeweils ab 20 Uhr
Kontorhaus

Schildstr. 21, Bremen

A Cute Music
20 Jahre Improvisationen!
Festival für Improvisierte Musik
Uli Böttcher (Wiesbaden) - electronics

Elisabeth Flunger (Luxemburg) - perkussion

Nils Gerold (Bremen) - flöte

Reinhart Hammerschmidt (Bremen) - kontrabass

Erhard Hirt (Münster) - gitarre

Ulrich Phillipp (Wiesbaden) - kontrabass

Uli Sobotta (Bremen) - euphonium, plesshorn

Martin Speicher (Kassel) - saxophon, klarinette

Claus van Bebber (Kalkar) - plattenspieler

Ute Völker (Wuppertal) - akkordeon

Hainer Wörmann (Bremen) - gitarre

Georg Wolf (Gießen) - kontrabass

Zum zwanzigjährigen Bestehen der "IMPROVISATIONEN – Reihe für Freie Improvisierte Musik und andere Künste" haben die vier Organisatoren acht Kolleginnen und Kollegen eingeladen, um gemeinsam bei "A CUTE MUSIC" diesen Meilenstein gebührend zu würdigen. Musikerinnen und Musiker, die über die zwanzig Jahre eng mit den "IMPROVISATIONEN" verbunden sind und die Vernetzung der Improszenen der verschiedenen Städte und Regionen vorangetrieben haben, sind zu Gast, um an zwei Abenden in unterschiedlich zusammengestellten Formationen vom Duo bis zum Tutti miteinander zu improvisieren.

"You know, the whole philosophy of ad hoc combinations has its strengths and its weaknesses. It's a "is the bottle half full or is it half empty" kind of question for me. It depends on your state of mind sometimes, and on the results, and on the sensitivity of the other people concerned. But it's a very important part of every improvisor's total artistic life, I think, to be put from time to time into ad hoc situations."

Soweit der Londoner Saxophonist Evan Parker zum Aspekt von "ad hoc situations" in der Freien Improvisation, dem sich die vierte Ausgabe des Improfestivals "A CUTE MUSIC" widmet.

10.6.2010, 21 Uhr

MIB, Buntentorsteinweg 112, Bremen

LINK Session für Improvisierte Musik

Im ersten Set spielt die LINK LOUNGE BAND (Reinhart Hammerschmidt, kontrabass > - VB Schulze, schlagzeug > ) mit Gast (heute: Jörg Riedel, saxophon), im zweiten Set dann offene Session für alle.

29.5.2010, 21 Uhr

im Rahmen der langen Nacht der Museen

WESERBURG

Museum für moderne Kunst

Teerhof 20, Bremen

Ein Schnittmusterbogen

ist kein Schrittmusterbogen >
Das schwedische Trio Syntjuntan

und 20 Jugendliche

spielen selbstgenähte elektronische Instrumente
Mit Syntjuntan: Ida Lundén, Lise-Lotte Norelius und Ann Rosén
anschließend Improvisationssets

mit Syntjuntan und

Reinhart Hammerschmidt, Lilian von Haussen und Tim Schomacker

27.5.2010, 20 Uhr

Wilhelm 13, Musik- und Literaturhaus Oldenburg, Wilhelmstraße 13, 26121 Oldenburg

Improvisationsreihe 'Gehörgänge' >

HCL-Ensemble & KLANK

HCL - Hannes Clauss (schlagzeug), Reinhart Hammerschmidt (kontrabass), Hans Kämper (posaune), Sebastian Venus (piano)

KLANK - Reinhart Hammerschmidt (kontrabass, sachen), Christoph Ogiermann (violine, sachen),

Tim Schomacker (perkussion, sachen), Hainer Wörmann (gitarre, sachen)

Im ersten Set stellen sich die beiden Quartette zunächst einzeln vor, danach kommt es dann als Septett zu einer erstmaligen musikalischen Kollaboration der zwei Gruppen.

13.5.2010 ab 21 Uhr

MIB, Buntentorsteinweg 112, Bremen

LINK Session für Improvisierte Musik >

Heute: Record-Release-Party STRIKING A BLOW

Zum 20jährigen Bestehen der IMPROVISATIONEN erscheint die CD Striking a Blow auf dem renommierten Improlabel nurnichtnur >, die am 20. Januar 2007 von BIQ mit den beiden Saxofonisten Evan Parker > und Urs Leimgruber >, live im Sendesaal von Radio Bremen > eingespielt wurde.

Zur Record-Release-Party spielt nach dem Pro-Secco-Anstoßen als erste Besetzung:

Hans Kämper (posaune), Reinhart Hammerschmidt (kontrabass) und Hainer Wörmann (gitarre).

Im zweiten Set dann offene Session für alle.

8.5.2010 21 Uhr

Medien-Coop, Lagerhaus, Schildstraße 12-19, Bremen

Das Frankenstein Projekt (sneak preview) 
Film mit Live-Musik in der Reihe "Not So Silent Movies" >

QUARTO de ÂMBAR (portugiesisches Experimentaltrio), Christian Vasquez (querflöte),

Reinhart Hammerschmidt (laptop), Florian Oberlechner (akkordeon)

Mary Wollstonecraft Shelley’s Roman 'Frankenstein' zählt zu den meistverfilmten Werken der Literatur. Eine erste freie Adaption des Stoffes entstand in den 10er Jahren in den Edison Studios in der Bronx. In der Reihe "NSSM" präsentieren Bremer Komponisten ihre Versionen des 12minütigen Stummfilms. Insgesamt wird der Film viermal mit jeweils unterschiedlicher live-musikalischer Bearbeitung gezeigt.

24.4.2010, ab 12:30 Uhr

Congress Centrum Bremen

Focke Wulf Saal, Bürgerweide, Bremen

jazzahead! 2010 >

MIB (Musikerinitiative Bremen) präsentiert:

BIQ & Matthias Müller >

CD-Release-Concert

Matthias Müller (berlin/posaune)

Nils Gerold (holzblasinstrumente)

Uli Sobotta (euphonium)

Hainer Wörmann (gitarre) 

Reinhart Hammerschmidt (kontrabass, grafik)

 

BIQ, das Quartett der Organisatoren der Konzert- reihe IMPROVISATIONEN > gibt es seit zehn Jahren. Einen Schwerpunkt der Arbeit bildet die Begegnung mit anderen Musikern & Künstlern. Zum 20jährigen Bestehen der IMPROVISATIONEN erscheint die CD Striking a Blow auf dem renommierten Improlabel nurnichtnur >, die am 20. Januar 2007 von BIQ mit den beiden Saxofonisten Evan Parker > und Urs Leimgruber >, live im Sendesaal von Radio Bremen > eingespielt wurde. Zum CD-Release-Konzert auf der jazzahead! 2010 ist der Berliner Posaunist Matthias Müller zu Gast.

4.2010

Die neue Website der Musikerinitiative Bremen geht online!

Pünktlich zur jazzahead! 2010 > geht die von Reinhart Hammerschmidt komplett neu gestaltete Website der Musikerinitiative Bremen online: www.musikerinitiative-bremen.de > 

22.4.2010 ab 20 Uhr

Wilhelm 13, Musik- und Literaturhaus Oldenburg, Wilhelmstraße 13, 26121 Oldenburg

Improvisationsreihe 'Gehörgänge' >

HCL-Ensemble & Daniel Nerlich 

Daniel Nerlich (stimme), Hans Kämper (posaune), Sebastian Venus (piano), Reinhart Hammerschmidt (kontrabass) und Hannes Clauss (schlagzeug)

An diesem Abend begegnen dem Oldenburger Publikum die Dichter Wladimir Majakowski und Denis Johnson. Vorgestellt und gelesen von Daniel Nerlich (Staatstheater Hannover) und musikalisch umrahmt, kommentiert und konterkariert vom HCL-Ensemble, das ein grenzüberschreitendes Musizier-Ideal verfolgt.
Wladimier Majakowski (7.7.1893 – 14.4.1930) ist der Prototyp des schöpferischen Avantgardisten, er ist ein Autor von internationaler Urbanität, ein Formschöpfer, ein Sprachmeister, ohne den die moderne Weltliteratur nicht mehr zu denken wäre.
Denis Johnson (geb. 1949) hat 2007 den National Book Award, den wichtigsten Literaturpreis Amerikas erhalten. Er ist in Deutschland und auch in den USA noch längst nicht so bekannt, wie er es durch seine literarische Arbeit verdient hätte.

20.4.2010, 20 Uhr, Schlachte Anleger 5, Bremen

KLANK bei KAROLA AND FRIENDS

Open Stage – Die Payafterview Premiere !

u.a. mit KLANK Reinhart Hammerschmidt (kontrabass & sachen), Christoph Ogiermann (violine & sachen), Tim Schomacker (perkussion & sachen)

 

9.-17.4.2010

TANZ Bremen >

Internationales Festival für zeitgenössischen Tanz

Seit den Anfängen des Festivals ist Reinhart Hammerschmidt der Grafiker von TANZ Bremen. 

In diesem Jahr unterzog er die Gestaltung aller Printmedien der renommierteten Veranstaltung einem Re-Design. Das neue Programmheft können Sie hier als PDF herunterladen.

 

TANZ Bremen 2010.pdf
Adobe Acrobat Dokument 10.1 MB

 

27./28.3.2010 ab 20 Uhr

Theaterkapelle, Boxhagener Str. 99, 10245 Berlin

rhizom 07 > >

Heimat – Eine theatrale Untersuchung

Bildende Kunst/Licht: Anna Hobel, Rosario Rapallini, Tanja Schmidt • Musik: Willehad Grafenhorst (kontrabass-balalaika, elektronik), Reinhart Hammerschmidt (kontrabass, laptop), Gero Koenig (laptop), Wolfgang Schliemann (schlagwerk) • Stimme: Rike Eckermann (a.G.)

Tanz: Fine Kwiatkowski • Video: Willehad Grafenhorst, Fine Kwiatkowski

Grafik: Reinhart Hammerschmidt • Betreuung: Karin Kupke

25.2.2010 ab 20 Uhr

Wilhelm 13, Musik- und Literaturhaus Oldenburg, Wilhelmstraße 13, 26121 Oldenburg

Eröffnungskonzert der der neuen Improvisationsreihe 'Gehörgänge'

HCL-Ensemble & Uwe Oberg >

Uwe Oberg (piano), Hans Kämper (posaune), Sebastian Venus (harmonium, synthesizer),

Reinhart Hammerschmidt (kontrabass) und Hannes Clauss (schlagzeug)

11.2.2010 ab 21 Uhr

MIB, Buntentorsteinweg 112, Bremen

LINK Session für Improvisierte Musik >

Im ersten Set spielt die LINK LOUNGE BAND mit Tim Schomacker (stimme), Reinhart Hammerschmidt (kontrabass), VB Schulze (schlagzeug) und dem Gast Hans Kämper (posaune). Im zweiten Set dann offene Session für alle.

Ein Forum für den Austausch, den Kontakt, das Kennenlernen für Bremer MusikerInnen und auswärtige MusikerInnen, die auf der Durchreise sind, sich in Bremen aufhalten oder extra zu LINK anreisen...  

10.2.2010 ab 20 Uhr

Wilhelm 13, Musik- und Literaturhaus Oldenburg, Wilhelmstraße 13, 26121 Oldenburg Eröffnungskonzert des neuen Musik- und Literaturhauses Oldenburg >

u.a. mit dem HCL-Ensemble >

Hans Kämper (posaune), Sebastian Venus (piano), Reinhart Hammerschmidt (kontrabass)

und Hannes Clauss (schlagzeug)

21.1.2010 ab 18 Uhr  

Marburger Kunstverein, Gerhard-Jahn-Platz 5, 35037 Marburg

Rühl Hammerschmidt Duo >

Improvisationskonzert mit Frank Rühl (gitarre) und Reinhart Hammerschmidt (kontrabass)

 

15./16.1.2010 ab 18 Uhr

Theaterkontor, Schildstr. 21, Bremen

Miniaturen – Kunst im Kleinen >

Ausstellung mit Zeichnungen von Reinhart Hammerschmidt

Im Rahmen des Miniaturen-Festivals

 

15./16.1.2010 ab 18 Uhr  

Theaterkontor, Schildstr. 21, Bremen

Miniaturen – Kunst im Kleinen >

KLANK

Improvisationsmusik für Streichquartett-Torso, expandierende elektrische Gitarre und Sachen

mit Reinhart Hammerschmidt (kontrabass & sachen), Christoph Ogiermann (violine & sachen),    

Tim Schomacker (perkussion & sachen) und Hainer Wörmann (gitarre & sachen)

 

 

15./16.1.2010 ab 18 Uhr  

Theaterkontor, Schildstr. 21, Bremen

Miniaturen – Kunst im Kleinen >

Heimat ist kein objektiver Tatbestand

Tanz-Musik-Performance mit
Anne-Katrin Ortmann (tanz), Birgit Freitag (tanz) und Reinhart Hammerschmidt (kontrabass) 

14.1.2010 ab 21 Uhr

MIB, Buntentorsteinweg 112, Bremen

LINK Session für Improvisierte Musik >

Im ersten Set spielt die LINK LOUNGE BAND mit Tim Schomacker (stimme), Reinhart Hammerschmidt (kontrabass), VB Schulze (schlagzeug) und dem Gast Andreas Steiger (piano). Im zweiten Set dann offene Session für alle.

Ein Forum für den Austausch, den Kontakt, das Kennenlernen für Bremer MusikerInnen und auswärtige MusikerInnen, die auf der Durchreise sind, sich in Bremen aufhalten oder extra zu LINK anreisen...  

19.12.2009, 14.30-15.30 Uhr

Upsign - Ein Viertel Laden, Vor dem Steintor 33, Bremen

DURCH2009

Konzertantes Environment mit KLANK

Reinhart Hammerschmidt (kontrabass & sachen), Christoph Ogiermann (violine & sachen),

Tim Schomacker (perkussion & sachen)


12.12.2009, 20 Uhr

Georg-Büchner-Saal/Alte UB, Bismarkstr. 37, 35390 Giessen

Kontraste >

Eine Musik-Tanz-Performance mit Günther Grollitsch (tanz >), Claudia Voigt (tanz >),

Reinhart Hammerschmidt (kontrabass >), Peter Geisselbrecht (piano >), Frank Rühl (elektrogitarre)

6.11.2009, 19 Uhr

Wallsaal der Stadtbibliothek, Am Wall 201, Bremen >

Variationen über B-U-C-H. Sprechaktionen und Papiermusiken
Performance mit KLANK und Peter Abromeit sowie Jürgen Dierking und Janine Lancker
im Rahmen der Reihe „Deutschland liest”
 

30.10.2009 • 20.45 Uhr

Schwankhalle Bremen, Buntentorsteinweg 112, Bremen >

KLANK & Ben Gwilliam
Inszenierte Musik
KLANK und Ben Gwilliam (England) digital and analog devices >
im Rahmen des MIBNIGHT Jazzfestivals >

22.10.2009, 20 Uhr

Städtische Galerie Delmenhorst >

Fischstraße 30, 27749 Delmenhorst

Das Vollendete ist unterträglich
Textfragmente und fragmentierte Musik
KLANK und Peter Abromeit (Stimme, Konzeption) >
Begleitprogramm zur Ausstellung "Die unsichtbare Hand.

Zeitgenössische Zeichnung in der Sammlung der Städtischen Galerie Delmenhorst"

 

3.10.2009, 20 Uhr

Medien-Coop, Lagerhaus • Schildstraße 12-19

Kinematographische Kollision
Film mit Live-Musik von KLANK in der Reihe "Not So Silent Movies" >

27.9.2009, 18 Uhr

tanzwerk, Lagerhaus, Schildstraße 12-19

KLANK bei FREISTIL - Die Kunst der Improvisation

Auftritt im Rahmen der Performancereihe FREISTIL >

Freistil ist ein gemeinsames Label und eine Zusammenarbeit von tanzwerk bremen,

der Tanzfabrik Berlin und der Schule für Tanz, Clown und Theater (TuT) Hannover.

 

13.9.2009, 18 Uhr

Horner Kirche, Horner Heerstraße 30, Bremen

Don’t Try To Save Anybody’s Soul Here (2009) >
Zeitgenössische Raummusik und Improvisationen

Konzert zum Tag des offenen Denkmals >

Tim Schomacker (perkussion & sachen), Reinhart Hammerschmidt (kontrabass & sachen),

Hainer Wörmann (gitarre & sachen), Christoph Ogiermann (violine, kirchenorgel & sachen)

 

 

4.-6.9.2009, 20.00 Uhr

Kunsthaus Wiesbaden, Schulberg 10 >

HUMANOISE CONGRESS

Tage Improvisierter Musik

 

Für eines der bedeutensten Festivals für Improvisierte Musik, den HUMANOISE CONGRESS in Wiesbaden, entwickelt Reinhart Hammerschmidt 2009 ein neues grafisches Gestaltungskonzept. 

 

28.8.2009, 19.30 Uhr

Atelierhof Alexanderstraße 9B, Bremen >

Don’t Moan Your Loan
KLANK spielt zur Eröffnung der Ausstellung SEX CELLS

Zeichnungen, Mixed Media, Installation von Dina Koper >

 

 

14.-16.8.2009 & 21.-23.8.2009

LA STRADA

Internationales Straßenzirkusfestival >

Seit den Anfängen des Festivals in den neunziger Jahren ist Reinhart Hammerschmidt der Grafiker des Festivals. 2009 fand das Festival zum ersten Mal auch in Rotenburg statt. Aus diesem Anlass wurde die Gestaltung der Printmedien einem Re-Design unterzogen.

 

 

5.7.2009 ab 18.30 Uhr
BREMINALE, Konzertschiff TREUE

KLANK & Monika B. Beyer (2009) >
... und ich begreife wirtschaftliche Zusammenhänge besser

beim Anblick schöner Beine
KLANK und Monika B. Beyer (video)
>

 

 

5.7.2009, 17.00 Uhr
BREMINALE, Konzertschiff TREUE

BewegungsBildMusik (2009) >
Perkussive Tanzfiguren und Klänge zum Angucken
Mitsuki Wildenhahn (percussive dance) >, Monika B. Beyer (video),

Reinhart Hammerschmidt (kontrabass), Hainer Wörmann (git)

 

 

5.7.2009, 15.00 Uhr
BREMINALE, Konzertschiff TREUE

SHW plus Sobotta a.k.a. BIT plus TSC (2009) >
Rhythmen in Reparatur nebst Sounds beim Auswuchten
Tim Schomacker (schlagzeug), Reinhart Hammerschmidt (kontrabass),

Hainer Wörmann (git), Uli Sobotta (euphonium/horn)

 

 

5.7.2009, 13.30 Uhr
BREMINALE, Konzertschiff TREUE

Montage mit Haitianischen Kampfliedern (2009) >
federnd Swingendes mit eigenartigen Sprechtexten
Reinhart Hammerschmidt (kontrabass), VB Schulze (schlagzeug) >,

Tim Schomacker (stimme, text),  Thomas Vestweber (fotos)

 

 

 

 

Präsentiert von der Musikerinitiative Bremen
12./13.5.2009, Beginn jeweils 19 Uhr !!!
SPEDITION, Am Güterbahnhof, Bremen 28195

GROSSES LERNEN > > > >

Konzertereignis frei nach Cornelius Cardew

Am 12. und 13. Mai führen die Improvisatoren und Musikproduzenten von KLANK gemeinsam mit 70 Mitwirkenden in der Spedition am Güterbahnhof das Konzertereignis GROSSES LERNEN auf.

In Anlehnung an The Great Learning (1968/71), eine Komposition des englischen Komponisten Cornelius Cardew (1936 – 1981), ist ein abendfüllendes Konzertereignis entstanden, das Cardews musikalische Ideen von der Zusammenarbeit einer großen Zahl künstlerischer Enthusiasten – mit UND ohne musikalisch-instrumentale Ausbildung – unter gegenwärtigen kompositorischen, performativen und gesellschaftlichen Bedingungen überprüft.

GROSSES LERNEN ist also nicht eine Wiederaufführung älteren Materials, sondern die Präsentation neuer Erfahrungen nach Anregungen aus den damaligen Versuchen zu einer neuen Musikpraxis. Nicht nur im Hinterkopf steht die Frage, was denn in einem umfassenden Sinne zeitgenössische Musik sein könnte. Besonderer Berücksichtigung finden dabei die emotionalen, physischen, psychischen und historischen Bedingungen des Musik-Machens. Darum auch verbinden sich „echte” Instrumente mit anderen stimmlichen und gegenständlichen Klangquellen.

Neben KLANK sind beteiligt:

• das Blas-Ensemble Lauter Blech
über 40 Schülerinnen und Schüler der Grundschule an der Landskronastraße in Bremen-Marßel und ihre Lehrerinnen und Lehrer
das eigens für dieses Konzertereignis zusammengestellte Cardew-Ensemble, bestehend aus Menschen verschiedener künstlerischer Sparten und anderer Professionen
die Filmemacherin und Bildende Künsterlerin Monika B. Beyer
die Bildenden Künstlerinnen Anne Schlöpke und Dina Koper

 

GROSSES LERNEN ist zeitgenössische Musik/Performance in Spielfilmlänge.
Die einzelnen Elemente des Konzertereignisses entstanden in einer Serie von Workshops gemeinsam mit den Spieler/innen.
Gemeinsam mit der Filmemacherin Monika B. Beyer entwickelte KLANK ein sich beständig veränderndes großes Bühnen-Setting, das die verschiedenen, über das Musikalische weit hinausgehenden Fragestellungen und Erarbeitungsprozessen in den Raum hinein nimmt.
Wie die einzelnen Elemente der vierteiligen Komposition GROSSES LERNEN speist sich der Aufführungsraum gezielt aus einer Vielzahl künstlerischer Erfahrungen. Zentrale kompositorische und performative Arbeitsfelder sind die Verhältnisse Simultanität / Ensemble; Dauer / Geschwindigkeit; Raum / Klang sowie Körper / Instrument.

Seit seiner Gründung im Frühjahr 2007 arbeitet das Improvisations- und Performancekollektiv KLANK an verschiedenen Konzepten der Realisierung raumbezogener Musik, die stets die Felder Frei improvisierte Musik, zeitgenössische Komposition und Aufführungspraxis sowie Performing Arts mit einander verbinden. Die spartenübergreifende Arbeitsweise von KLANK zeigte sich bisher – neben der Konzerttätigkeit als Quartett – in der Performance gelber tiger streift raum (gemeinsam mit der Filmemacherin Monika B. Beyer, Schwankhalle, November 2007) und der Beteiligung an Christoph Ogiermanns Konzertspektakel VENTIL 2 (zusammen mit Schülerinnen und Schülern der Grundschule an der Landskronastraße, September 2007).

KLANK sind Reinhart Hammerschmidt (Kontrabass, Zeug), Christoph Ogiermann (Geige, Stimme, Zeug), Tim Schomacker (Alltagsperkussion, Stimme, Zeug) und Hainer Wörmann (elektrische Gitarre, Zeug). Assoziiertes Mitglied für die Schulzusammenarbeit ist der Musiklehrer Joachim Burckhardt.

Eine Veranstaltung der Musikerinitiative Bremen M.I.B.

Mit freundlicher Unterstützung von:
Senator für Kultur, Bremen
Start – Jugend Kunst Stiftung Bremen
Radio Bremen / Nordwestradio
Zoom
Spedition Bremen
Wir in Marßel
Getränke-Service Junge

 

 

Frühjahr 2009

FREISTIL IV - 'The Black Issue' > >

Best of European Commercial Illustration


Soeben ist FREISTIL IV, die aktuelle Ausgabe des Kompendiums, das alle zwei Jahre die besten Illustratoren Europas vorstellt, erschienen. Zum vierten Mal in Folge hat die Jury des renommierten Hermann Schmidt Verlags > Arbeiten von Reinhart Hammerschmidt ausgewählt – und so enthält der aktuelle Bildband auch Neues vom Bremer Grafiker. FREISTIL IV steht unter dem Motto 'The Black Issue', das heißt es werden diesmal ausschließlich schwarz-weisse Arbeiten veröffentlicht.


FREISTIL hat sich seit 2003 als das Standardwerk für innovative Illustration aus Europa etabliert (u.a. CMYK-Award in Gold für das innovativste Cover Europas - 2006, Shortlist Schönste Deutsche Bücher - 2006, Auszeichnung Deutscher Designer Club - 2004)


Pressestimmen:


"Ein Muß in der Bibliothek eines jeden Art- und Kreativdirektoren, der etwas auf sich hält." Lezilus, Frankreich


"Auf 500 Seiten erschließt sich einem das Potential der besten Illustratoren." Style & The Family Tunes, Deutschland


"Eine echte Bibel!" slanted.de


"Das Buch bringt Auftraggeber und Illustratoren zusammen und verschafft der Zeichnung Aufmerksamkeit in Werbung und Redaktionen." Horizont, Österreich


"Freistil ist allerdings nicht nur ein Katalog von Autoren, sondern zugleich auch ein gelernter Blick in die Geschichte und Praxis der Gestaltung." Frankfurter Rundschau, Deutschland


"Das Revival hat inzwischen den Werbemarkt und die Medien erreicht." Der Spiegel, Deutschland

 


22.4.2009, 19.30 Uhr

Wallsaal der Stadtbibliothek, Am Wall 201, Bremen 28195

about a book >

Performance zum "Welttag des Buches"

mit KLANK (Reinhart Hammerschmidt, Christoph Ogiermann, Tim Schomacker und Hainer Wörmann), Peter Abromeit (stimme), Jürgen Dierking (stimme), Johannes Feest (stimme), Janine Lancker (stimme)


18.4.2009, 20.30 Uhr

Exploratorium Berlin, Mehringdamm 55 (Sarotti-Höfe), 1. Hof, Berlin 10961

rhizom 06 >

Klang.Malerei.Musik.Tanz.Performance

mit Joanna Charchan (saxophon), Willehad Grafenhorst (kontrabass-balalaika, elektronik),

Reinhart Hammerschmidt (kontrabass), Anna-Katharina Hobel (licht), Gero Koenig (chordeograph II), Fine Kwiatkowski (tanz), Rosario Rapallini (livemalerei), Misha Shenbrod (videoanimation),

Wolfgang Schliemann (perkussion), Tanja Schmidt (livezeichnen), Sabine Worthmann (kontrabass)

 


8.4.2009, 20 Uhr

Altes Fundamt, Auf der Kuhlen 1a, Bremen 28203

KLANK >

Raummusik für Streichquartett-Torso, expandierende elektrische Gitarre und Sachen

mit Reinhart Hammerschmidt (kontrabass und zeug), Christoph Ogiermann (violine, stimme und zeug), Tim Schomacker (alltagsperkussion, stimme und zeug) und Hainer Wörmann (gitarre und zeug)

13.3.2009 ab 20 Uhr

Bürgerhaus Weserterassen, Osterdeich 70b, Bremen 28205

9. Hörsturz!-Nacht >

u.a. mit dem SHW-Trio (Reinhart Hammerschmidt, Tim Schomacker und Hainer Wörmann)

Im Herbst 2000 bildete sich die Gruppe "Hörsturz - Interessengemeinschaft für Bremer Radiokultur". Sie wendet sich gegen das sinkende Niveau im öffentlich-rechtlichen Radio, vor allem in den sogenannten Kulturwellen. Der Auslöser dafür war seinerzeit die Abschaffung des Programms "Radio Bremen 2" und die Schaffung des NordwestRadios. Im Rahmen der Hörsturznacht sollen Künstler ein Forum bekommen, das sie im "Durchhörradio" nicht bekommen würden.

 

12.3.2009 ab 21 Uhr

MIB, Buntentorsteinweg 112, 28201 Bremen

LINK Session für Freie Improvisierte Musik und andere Künste >

LINK bietet der Frei Improvisierten Musik eine offene Bühne. Ein Forum für den Austausch, den Kontakt, das Kennenlernen für Bremer MusikerInnen und auswärtige MusikerInnen, die auf der Durchreise sind, sich in Bremen aufhalten oder extra zu LINK anreisen...

 

 

12.2.2009 ab 21 Uhr

MIB, Buntentorsteinweg 112, 28201 Bremen

LINK Session für Freie Improvisierte Musik und andere Künste >

LINK bietet der Frei Improvisierten Musik eine offene Bühne. Ein Forum für den Austausch, den Kontakt, das Kennenlernen für Bremer MusikerInnen und auswärtige MusikerInnen, die auf der Durchreise sind, sich in Bremen aufhalten oder extra zu LINK anreisen...

 

17.1.2009 ab 18 Uhr

Theaterkontor, Schildstr. 21, 28203 Bremen

Miniaturen – Kunst im Kleinen >

KLANK

Raummusik für Streichquartett-Torso, expandierende elektrische Gitarre und Sachen

mit Reinhart Hammerschmidt, Christoph Ogiermann, Tim Schomacker und Hainer Wörmann

 

 

16.1.2009 ab 18 Uhr

Theaterkontor, Schildstr. 21, 28203 Bremen

Miniaturen – Kunst im Kleinen >

Verstürzte Schlote

Lese-Musik-Performance mit
Peter Abromeit (stimme) und

KLANK (Reinhart Hammerschmidt, Christoph Ogiermann, Tim Schomacker und Hainer Wörmann)

 

16./17.1.2009 ab 18 Uhr

Theaterkontor, Schildstr. 21, 28203 Bremen

Miniaturen – Kunst im Kleinen >

Ausstellung mit Zeichnungen von Reinhart Hammerschmidt

Im Rahmen des Miniaturen-Festivals


8.1.2009 ab 21 Uhr

MIB, Buntentorsteinweg 112, 28201 Bremen

LINK Session für Freie Improvisierte Musik und andere Künste >

LINK bietet der Frei Improvisierten Musik eine offene Bühne. Ein Forum für den Austausch, den Kontakt, das Kennenlernen für Bremer MusikerInnen und auswärtige MusikerInnen, die auf der Durchreise sind, sich in Bremen aufhalten oder extra zu LINK anreisen...


2.1./9.1./23.1./13.2./20.2./27.2./3.4./1.5.2009

jour fixe zum Projekt GROSSES LERNEN  

des Improvisations-Quartetts KLANK >

Zur Durchführung der für Mai 2009 geplanten Unternehmung "GROSSES LERNEN - Konzertspektakel nach Motiven von Cornelius Cardew" > sucht KLANK weitere enthusiastische Zeitgenossen, die sich an den beginnenden Probearbeiten beteiligen mögen.

Einlass/Aufbau jeweils 19.30 Uhr, Probe jeweils 20.30 bis 22.30 Uhr,

Ateliers Fehrfeld, Fehrfeld 54/57 (Eingang bei Baetzners Autohaus)

Kontakt: Reinhart Hammerschmidt • 0421/78935 • r.hammerschmidt@brainlift.de

 

 

21.12.2008

KULTURKÖPFE >

Das Magazin – Teil 2

Eine Publikation von kulturg.u.t. e.V.

In dem Magazin werden Menschen vorgestellt, die sich aktiv für das Bremer Kulturleben engagieren. Reinhart Hammerschmidt ist einer der 52 'Kulturköpfe', die in der aktuellen Ausgabe portraitiert werden.

 

 

14.12.2008 - 26.1.2009

Stadtmuseum Oldenburg

Männer machen Kultur >

Portraitserie von KulturMännern aus der Region

Ein Projekt des Fotografen Johann Peter Eickhorst

Vernissage am 14.12.2008, 11 Uhr

mit einem Konzert des Quartetts KLANK >


Impressum | Datenschutz | Sitemap
© Reinhart Hammerschmidt